ZIELE & VISIONEN

Das wollen wir erreichen:

  • Ein österreichweites Netzwerk, weil wir glauben, dass wir nur vereint etwas erreichen können.

            mit allen

- in der elementaren Bildung tätigen Berufsgruppen

- Aus- und Weiterbildungseinrichtungen im Bereich der Elementarpädagogik

- Sozialpartner*innen

- politischen Entscheidungsträger*innen

 

  • Ein einheitliches Bundesrahmengesetz für beste Rahmenbedingungen des Bildungsgeschehens in ganz Österreich und die alleinige Zuständigkeit im Bildungsministerium

  • professionelle Darstellung des Berufsbildes der in der elementaren Bildung tätigen Berufsgruppen

  • zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation mit politischen Entscheidungsträger*innen

  • Veranstaltung von Events zu aktuellen Themen der Elementarpädagogik

STATUTEN - AUSZUG

§ 1 Name, Sitz und Tätigkeitsbereich

(1) Der Verein führt den Namen <Netzwerk elementare Bildung Österreich> NeBÖ, vormals ÖDKH- Österreichischer Berufsverband der Kindergarten- und Hortpädagog*innen in elementaren bis zu sekundären Bildungseinrichtungen.

(2) Er hat seinen Sitz in 1060, Hofmühlgasse 2/7 und erstreckt seine Tätigkeit auf das gesamte österreichische Bundesgebiet.

(3) Die Errichtung von Zweigvereinen in den Bundesländern ist nicht beabsichtigt.

 

§ 2 Zweck des Vereines

 

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist gem. §§ 34 bis 47 der Bundesabgabenordnung, verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Ziele, politisch unabhängig und neutral gegenüber Konfessionen und Trägerorganisationen:

a. Förderung und Vertretung sowie Beratung und Information in der elementaren Bildung und Betreuung tätigen Berufsgruppen: Kindergarten-und Hortpädagog*innen, Sonderkindergarten-und Sonderhortpädagog*innen, Assistenzpersonal an elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen, Kindergruppenbetreuer*innen und Tageseltern.

b. professionelle Darstellung der Berufsgruppen in der Öffentlichkeit und Durchsetzung deren aktuellen Anliegen.

c. Förderung der Bildung von österreichweiten Allianzen innerhalb der Berufsgruppen in der elementaren Bildung.

d. Kooperation mit Bildungseinrichtungen in der der Aus-Fort-und Weiterbildung zum Zwecke der Konzeption, Weiterentwicklung und Theorie/Praxis Transfers.

e. Kooperation und Diskussion mit Behörden, Medien, Sozialpartner*innen, politisch Verantwortlichen und Interessensvertretungen in Belangen der Elementarpädagogik sowie Beratung in aktuellen und dringlichen Anliegen.

f. Konzeption und Veranstaltung von Fort-und Weiterbildungsmaßnahmen, die sich an aktuellen Themen und Entwicklungen in der elementaren Bildung orientieren.

 

§ 3 Mittel zur Erreichung des Vereinszwecks

 

Der Vereinszweck soll durch die in den Abs. 2) und 3) angeführten ideellen und materiellen Mittel erreicht werden:

  (1) Ideelle Mittel

Veranstaltungen, Vernetzungstreffen und Versammlungen der Mitglieder, Diskussions-veranstaltungen, Herausgabe von Publikationen und Broschüren, zielgerichtete und kontinuierliche Kommunikation mit der Öffentlichkeit, Behörden, Medien, Sozialpartner*innen, politisch Verantwortlichen und Interessensvertretungen, Alumni Treffen und gesellige Zusammenkünfte.

  (2) Materielle Mittel

a. Mitgliedsbeiträge

b. Erträgnisse aus Veranstaltungen und Veröffentlichungen.

c. Spenden, Subventionen, Schenkungen, Vermächtnisse und sonstige Zuwendungen.